Fear & Greed Index für Bitcoin

Der Bitcoin Fear & Greed Index ist ein beliebter Indikator, um die allgemeine Marktstimmung für Bitcoin und andere Kryptowährungen zu messen.

FearNeutralGreed5002575100
Greed
55/100
Heute
Heute
Greed
FearGreed
Greed55/100
Gestern
Neutral
FearGreed
Neutral53/100
7 Tage
Greed
FearGreed
Greed63/100
30 Tage
Greed
FearGreed
Greed71/100

Zuletzt aktualisiert am 23.06.2024, Quelle: alternative.me

Was ist der Bitcoin Fear & Greed Index?

Der Bitcoin Fear & Greed Index ist ein beliebter Indikator, der dir helfen kann die aktuelle Stimmung am Markt der Kryptowährungen zu verstehen. Er misst tagesaktuell die Emotionen und Stimmung auf einer Skala von 1 bis 100 (extreme Angst bis extreme Gier). Starke Angst kann zu sinkenden Kursen führen, während zu viel Gier oft zu einer Überhitzung und überhöhten Kursen beiträgt.

Der Fear & Greed Index nutzt verschiedene Datenquellen wie aktuelle Trends, Social Media, Volatilität, Markt-Momentum und Volumen, um ein möglichst präzises Bild der aktuellen Marktstimmung zu zeichnen. Er bietet Hinweise darauf, ob der Markt von Bitcoin und anderen Kryptowährungen gerade von irrationalen Ängsten oder ungebremster Gier beherrscht wird.

Wofür kann man den Fear & Greed Index nutzen?

  • Marktsentiment verstehen: Der Index hilft dir, ein Gefühl für das allgemeine Sentiment am Markt zu bekommen. Ist die Stimmung gerade von Angst oder Gier geprägt? Dies kann dir helfen, deine Strategie entsprechend anzupassen.

  • Kauf- und Verkaufsentscheidungen: Manche Anleger nutzen den Index als Kontraindikator. Eine extrem gierige Stimmung könnte ein Signal für einen bevorstehenden Rückgang sein, während extreme Angst auf eine mögliche Erholung hindeuten könnte. Hier ist jedoch Vorsicht geboten – der Index ist nur ein Werkzeug unter vielen.

  • Risikomanagement: Der Index kann auch dabei helfen, dein persönliches Risiko besser einzuschätzen. Wenn der Markt zu gierig wird, könntest du überlegen, ob es Zeit ist, einige Gewinne mitzunehmen, bevor eine Korrektur eintritt.

  • Langfristige Trends erkennen: Der Fear & Greed Index kann auch dabei helfen, langfristige Stimmungstrends im Markt zu identifizieren, was besonders nützlich ist, wenn du eine langfristige Investitionsstrategie verfolgst.

Die 5 Phasen des Fear & Greed Index

Bitcoin Fear and Greed Index
Fear & Greed PhaseWertFarbeMarktstimmung
Extreme Fear0-24DunkelrotExtreme Angst
Fear25-44RotAngst
Neutral45-54GelbNeutral
Greed55-74GrünGier und Euphorie
Extreme Greed75-100DunkelgrünExtreme Gier und Euphorie

Extreme Fear

Der Zustand Extreme Fear signalisiert eine sehr ängstliche Stimmung auf dem Markt. In dieser Phase sind Anleger oft übermäßig besorgt, was zu starken Verkäufen und somit zu Preisrückgängen führen kann. Es ist eine Zeit, in der Pessimismus vorherrscht und der Markt möglicherweise unterbewertet ist.

Fear

In der Phase Fear ist die Marktstimmung immer noch von Sorgen und Vorsicht geprägt, aber nicht so intensiv wie bei „Extreme Fear“. Anleger sind hier vorsichtig, was zu einer verhaltenen Handelsaktivität führen kann. Es ist eine Zeit der Unsicherheit, in der sich der Markt in einer schwierigen Phase befinden könnte.

Neutral

Der Neutrale Zustand des Index deutet auf eine ausgeglichene Marktstimmung hin. Weder extreme Angst noch Gier dominieren, was auf einen stabilen Markt hindeutet. In dieser Phase sind die Handelsentscheidungen der Anleger oft weniger emotional getrieben und basieren mehr auf rationalen Überlegungen.

Greed

Die Greed-Phase zeigt an, dass Gier auf dem Markt vorherrscht. Anleger sind oft zuversichtlich und investieren mehr, was zu Preisanstiegen führen kann. Es ist eine Zeit des Optimismus, aber auch der Vorsicht, da übermäßige Gier zu einer überbewerteten Marktsituation führen kann.

Extreme Greed

Extreme Greed ist das Gegenteil von „Extreme Fear“. Hier ist die Marktstimmung extrem positiv, und es besteht das Risiko einer Marktübertreibung. In dieser Phase sind Anleger oft blind für Risiken, was zu unverhältnismäßig hohen Preisen und möglicherweise zu einer Blase führen kann.

Daten und Berechnung des Fear & Greed Index

Beim Bitcoin Fear & Greed Index gibt es keine Einheitsformel. Verschiedene Modelle und Gewichtungen führen zu unterschiedlichen Werten, aber interessanterweise liegen die Ergebnisse meist nah beieinander. Der Index ist eher ein grober Richtwert, der die Marktstimmung widerspiegelt. Schauen wir uns die Komponenten an, die in die Berechnung des Fear & Greed Index einfließen:

Datenquellen des Fear & Greed Index
Zusammensetzung der Datenquellen des Fear & Greed Index
  • Volatilität (25 %): Die aktuelle Volatilität von Bitcoin wird mit der der letzten 30 und 90 Tage verglichen. Eine hohe Volatilität deutet oft auf verstärkte Angst im Markt hin.

  • Momentum und Volumen (25 %): Hier wird das Kaufmomentum und -volumen, basierend auf den Daten der letzten 30 und 90 Tage, bewertet. Ein hohes Kaufvolumen während einer Momentum-Phase kann ein Zeichen für vorherrschende Gier sein.

  • Soziale Medien (15 %): Speziell die Daten von Twitter fließen hier ein. Eine hohe Anzahl an Beiträgen und Interaktionen bei Bitcoin-bezogenen Tweets kann auf gesteigertes Interesse und somit auf Gier hindeuten.

  • Dominanz (10 %): Gewinnt Bitcoin gegenüber Altcoins an Dominanz, deutet dies darauf hin, dass Anleger aus Angst in den „sicheren Hafen“ Bitcoin flüchten. Verliert Bitcoin an Dominanz, kann das auf eine gierigere Stimmung hindeuten, da Anleger in riskantere Altcoins investieren.

  • Trends (10 %): Die Analyse von Bitcoin-bezogenen Suchbegriffen auf Google gibt Aufschluss darüber, ob im Markt eher Angst oder Gier vorherrscht, je nach Suchvolumen und -begriffen.

  • Umfragen (15 %): Aktuell sind Umfragedaten im Index ausgesetzt, könnten aber zukünftig wieder eine Rolle spielen. Früher wurde versucht, das Marktstimmungsbild mittels einfacher Nutzerbefragungen zu Bitcoin zu erfassen.

Limitierungen und Kritik

Der Fear & Greed Index ist zwar ein beliebtes Tool, um die Stimmung im Bitcoin-Markt zu erfassen, doch es gibt einige Kritikpunkte und Einschränkungen:

  • Subjektivität: Die Interpretation der Daten kann variieren, was zu unterschiedlichen Einschätzungen führt.

  • Nicht vollständig: Der Index erfasst nicht alle marktbeeinflussenden Faktoren, wie politische oder wirtschaftliche Ereignisse.

  • Abhängigkeit von der Vergangenheit: Er stützt sich stark auf historische Daten, die nicht immer zukünftige Entwicklungen vorhersagen können.

  • Vereinfachung: Manche Kritiker sehen den Index als zu vereinfachte Darstellung komplexer Marktstimmungen.

  • Selbsterfüllende Prophezeiung: Die weit verbreitete Nutzung des Index könnte die Marktstimmung in die vorhergesagte Richtung lenken.

Trotz dieser Grenzen ist der Index ein nützliches Instrument, sollte aber als Teil einer umfassenderen Analyse betrachtet werden.

Fazit

Der Fear & Greed Index bietet eine Art psychologisches Barometer für die Stimmung am Bitcoin-Markt. Er kombiniert verschiedene Datenquellen und Indikatoren, um die vorherrschenden Emotionen der Anleger – Angst und Gier – zu messen.

Trotz seiner Nützlichkeit ist es wichtig, sich seiner Grenzen bewusst zu sein. Der Index ist ein Hilfsmittel, kein allumfassender Indikator und sollte nicht als alleinige Grundlage für Investitionsentscheidungen dienen. Er sollte als Teil einer breiteren Marktanalyse eingesetzt werden, die auch andere Faktoren und Entwicklungen berücksichtigt. In der dynamischen Welt der Kryptowährungen ist eine umfassende Perspektive entscheidend, um fundierte Entscheidungen zu treffen.

Über den Autor

Bild von Philipp Duringer

Hi, ich bin Philipp. 👋

Gründer kryptovergleich.de

Seit 2017 beschäftige ich mich intensiv mit den Themen Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain. Im selben Jahr gründete ich die erfolgreiche Krypto-Lernplattform cryptolist.de, die 2023 durch kryptovergleich.de abgelöst wurde. Mittlerweile blicke ich auf über 12 Jahre Praxiserfahrung im IT-Sektor zurück und beschäftige mich leidenschaftlich gerne mit neuen Technologien und Finanzthemen.

LinkedIn

Die auf dieser Webseite dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der Information und stellt keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung von Kryptowährungen oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Kryptowährungen birgt Risiken, die auch zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen dieser Website ersetzen ausdrücklich keine Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird nicht übernommen.